An der Kreuzung Breslauer Straße / Helperder Straße hat der Fahrer eines PKW bemerkt, dass sein Fahrzeug Diesel verliert. Er fuhr sofort auf einen Parkplatz und informierte umgehend die Feuerwehr. Diese rückte mit dem Gerätewagen Umweltschutz aus.

Während die Feuerwehr mit dem Abbinden der Ölspur begann, prüfte die Polizei, wie weit die Spur zurückreicht. Dabei wurde festgestellt, dass die Spur beim Seelhorster Kreuz beginnt. Entsprechende Alarmierungen der Berufsfeuerwehr Hannover und der Feuerwehren in Laatzen wurden durch die Polizei veranlasst. Für die Sarstedter Einheit hieß es, die Spur bis zur Kreuzung nach Gleidingen abzustreuen.