Nachdem Stadtbrandmeister Uwe Meyer im Dezember letzten Jahres angekündigt hat, dass er sein Amt zukünftig aus beruflichen Gründen nicht mehr wahrnehmen kann, ist die Nachfolge nun geregelt. Am Donnerstag, 18.04. trafen Stadtbrandmeister, die Ortsbrandmeister und Stellvertreter der Ortsfeuerwehren der Stadt, Bürgermeister Karl-Heinz Wondratscheck, Heike Brennecke, sowie Brandschutzabschnittsleiter Friedhelm Ulrich im Rathaus zusammen, um einen Vorschlag zu erarbeiten, der am 23.06. in der Stadtratssitzung zur Wahl vorgeschlagen wird.
Mit einem klaren Votum gingen die wahlberechtigten Ortsbrandmeister und Stellvertreter zu Werke. Sie wählten Rüdiger Schulz, stellv. Ortsbrandmeister aus Sarstedt einstimmig zum neuen Stadtbrandmeister. Stephan Wehling, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Giften wurde in seinem Amt als Stellv. Stadtbrandmeister einstimmig wiedergewählt.
Um zukünftig die vielseitigen Aufgaben der Feuerwehrführung auf mehrere Schultern zu verteilen, stellt sich die Führungsspitze zukünftig breiter auf und wird zukünftig mit zwei gleichberechtigten Stellvertretern arbeiten. In dieses Amt wurde Jens Klug, Ortsbrandmeister aus Hotteln ebenfalls einstimmig gewählt.
Im Vorfeld hatten sich die Ortsbrandmeister in mehreren Sitzungen getroffen, um die zukünftige Aufteilung der Führung zu regeln. Man einigte sich dann auf diese Verfahrensweise.
Wenn der Stadtrat nun dem Wahlvorschlag der Stadtfeuerwehr folgt, dann kann Stadtbrandmeister Uwe Meyer am 01.07. aus seinem Amt entlassen werden und die Nachfolger im Amt ernannt werden.