In der heutigen Nacht brannte am Bürgerpark eine Gartenlaube aus bisher noch ungeklärter Ursache bis auf die Grundmauern nieder. Als die um 00:01 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Sarstedt an der Einsatzstelle eintraf, brannte die Gartenlaube bereits in voller Ausdehnung. Mit zwei Strahlrohren wurde der Brand von aussen gelöscht. Schnell waren die Flammen abgelöscht, so dass keine Ausbreitung mehr möglich war. Das Ablöschen der Glutnester gestaltete sich jedoch schwierig, da ein Betreten aufgrund der Einsturzgefahr nicht mehr möglich gewesen ist.

Nach zwei Stunden konnte die Wehr wieder einrücken. Insgesamt waren drei Fahrzeuge mit 16 Kameraden unter Leitung von Oberbrandmeister Frank Borgaes im Einsatz.