130 Jahre Freiwillige Feuerwehr Sarstedt

Nachdem im Jahr 2005 das 125jährige Bestehen der Sarstedter Feuerwehr gefeiert wurde, war es dieses Jahr wieder soweit. Gemeinsam mit den Schützenvereinen von 1951 und Alte Schützengilde von 1813 zu Sarstedt beging die Feuerwehr ihr 130stes Gründungsjahr im Rahmen des Sarstedter Freischießen, Volks-,Kreisschützen- und Feuerwehrfestes. Von Freitag, dem 11. Juni bis Montag, dem 14. Juni 2010 war Sarstedt im Ausnahmezustand.
Kameraden der Feuerwehr organisierten zusammen mit den Schützenvereinen ihr 130jähriges Bestehen. Offizieller Auftakt war am Freitag der ökumenische Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung in Verbindung mit dem großen Zapfenstreich am Ehrenmal.
Am Samstag wurden bei einem zünftigen Kameradschaftsabend, zu welchem auch die Partner/innen der aktiven Mitglieder der Feuerwehr eingeladen waren, ausgelassen ein paar schöne Stunden verbracht.
Festlicher Höhepunkt war am Sonntag die Bekanntgabe der Sieger der Feuerwehr – Jubiläumsscheibe. Um 13.00 Uhr gab Kamerad Peter Borgaes die Erstplatzierten im Rahmen der Proklamation bekannt. Den 1. Platz bei den aktiven Kameraden belegte Ralf Niederstrass, bei der Jugend setzte sich Lena Gerecke durch. Im Anschluss begann der bunte Festumzug durch die Innstadt in Richtung Festplatz.
Am Montag standen die Kinder auf dem Innerstebad-Parkplatz im Vordergrund. Die Feuerwehr veranstaltete mit dem Ausstellen des Löschzuges der Sarstedter Wehr, bestehend aus vier Fahrzeugen, eine Fahrzeugschau zum Anfassen. Viele Kinder und Eltern waren begeistert dabei. Ab 15.00 Uhr setzte sich der Kinderumzug in Begleitung von Clown Floh Richtung Festplatz in Bewegung.
Als krönender Abschluss des Festes wurde bei Einbruch der Dunkelheit ein großes Höhenfeuerwerk abgebrannt – natürlich unter Aufsicht der Feuerwehr.
Die Resonanz bei den Schützen und der Feuerwehr war einfach super, gefolgt von dem diesjährigen Schlachtruf:

„Horry – Wehr – Schuss“