Was die Jugend nicht ganz geschafft hat, konnte die 2. Gruppe der Feuerwehr Sarstedt besser machen. Mit fast 20 Punkten Vorsprung vor der 2. Giftener Gruppe holten sich die Sarstedter mit 433,8 Punkte den erstmals seit langem wieder ausgetragenen Stadtpokal.

Neun Gruppen der Stadtfeuerwehr sind um 14 Uhr bei besten Sonnenschein angetreten, um ihr können nach Richtlinien „Heimberg Fuchs“ unter Beweis zu stellen. Die erste Sarstedter Gruppe hatte Pech. Während der Übung löste sich der Versorgungsschlauch vom Verteiler ab. Erst nach Wasser halt konnte dieser wieder angekuppelt werden. Trotzdem reichte die Leistung, um den 5. Platz zu belegen.