Brennender Sperrmüll und zwei böswillig gemeldete Wohnungsbrände.

Der letzte Einsatz in 2007 wurde im Wohngebiet auf dem Klei gefahren. In höhe der Saganer Straße brannte ein Sperrmüllhaufen. Es rückte ein Fahrzeug der Ortswehr aus, um den Brand abzulöschen.

Zum Jahresauftakt wurden zeitgleich zwei Wohnungsbrände gemeldet. Ein Brand sollte in einem der Kipput-Hochhäuser, der andere in der Heimgartenstraße sein. Während das Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter zum Kipput gefahren sind, machten sich das Tanklöschfahrzeug und der Einsatzleitwagen auf den Weg in die Heimgartenstraße. Doch an beiden gemeldeten Adressen wurde kein Brand vorgefunden. Es wird von einem böswilligen Anruf ausgegangen.