Schreck am Samstagabend, nachdem die Feuerwehr am frühen morgen bereits einen Großbrand in einem Lebensmittelmarkt bekämpfen musste wurden die Kameraden gegen 22:20 Uhr erneut zu einem Brandeinsatz alarmiert.

In einem Wohnhaus in der Ziegelbrennerstraße entzündete sich heißes Fett in einer Pfanne. Das Feuer griff auf die Kücheneinrichtung über. Personen wurden beim Brand nicht verletzt.

Nach kurzer Zeit trafen das Tanklöschfahrzeug, der Einsatzleitwagen, die Drehleiter, das Löschgruppenfahrzeug sowie die Polizei und ein Rettungswagen des DRK ein. Der Brand wurde mittels eines C-Rohres schnell gelöscht. Durch den Einsatz eines Drucklüfters wurde das Gebäude vom Rauch befreit, sodass die Kameraden nach kurzer Zeit wieder einrücken konnten.