Alle zwei Jahre unternimmt das Ortskammdo der Feuerwehr Sarstedt eine Mehrtagesfahrt, um eine Kommandositzung der besonderen Art durchzuführen. So war es am Freitag, den 09.10. wieder soweit. Pünktlich 14:21 Uhr machte sich die zwölfköpfige Delegation unter der Reiseleitung von Kam. Harald Rosemeier auf den Weg, um drei Tage Hamburg zu erleben.

Die lange Hinfahrt mit dem Zug wurde genutzt, um einen ersten Umtrunk einzunehmen. Nach dem Einchecken im Hotel ging es in Hamburg-Altona ins Restaurant, um den hungrigen Magen zu stillen, bevor das Hamburger Nachtleben erobert wurde.

Am Samstag war frühes Aufstehen angesagt. Schließlich ging es nach Cuxhaven, um mit dem Dampfer nach Helgoland überzusetzen. Unterwegs drohte sich das Unheil schon an, das Wetter machte ein Strich durch die Rechnung – der Dampfer viel wegen Sturm aus. Ein kurzer Blick aufs Schiff und dann schnell wieder nach Hamburg zurück. Eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse diente als Ersatz. Nach einer kurzer Erholungspause ging es in das Herz von St. Pauli. Gute Musik und das heimische Astra-Bier motivierten zu Tanz und Gesang.

Der Sonntag vormittag wurde genutzt, um die Innenstadt zu erkunden. Rathaus, Jungfernstieg oder Europa-Zentrum, es gab viel zu entdecken. Wehmütig machte man sich mittags auf den Weg zum Bahnhof, um die Heimreise anzutreten. Mit den Metronom ging es ohne Umsteigen zurück nach Sarstedt in die Smoking-Area. Rundum war es eine gelungene Fahrt und jeder freut sich schon auf die nächste, in zwei Jahren…