Dreißigjähriges Jubiläumsspiel endet mit einem 8:1 für die Ortsfeuerwehr Sarstedt. Trotz starken Regens kommen viele Besucher zum Traditionsspiel. Der kameradschaftliche Gedanke stand wie immer im Vordergrund.

Im Sommer 1986 fand ein Fußballturnier der Behörden in Alfeld statt. Hierzu war die Ortsfeuerwehr Sarstedt eingeladen. Im Folgejahr luden die Sarstedter, die OF Alfeld zum Gegenbesuch ein. So begann die Tradition, jährlich im Wechsel sich im Fußball zu messen und die Kameradschaft der beiden größten Feuerwehren des Landkreises zu pflegen.

Tradition über mehrere Generationen. Dreißig Jahre nach dem ersten Spiel stehen immer noch einige Spieler der ersten Stunde auf dem Platz zusammen mit den eigenen Kindern, die mittlerweile ebenfalls aktiven Einsatzdienst verrichten.

Die Sarstedter Mannschaft Die Alfelder Mannschaft

Wie schon so oft, wurde das Spiel durch Regen begleitet. So konnte der Anpfiff erst um 15:30 Uhr auf dem Ruthe Sportplatz erfolgen, nachdem ein starker Regenschauer über Sarstedt runterging. Die Sarstedter kamen mit der Wettersituation am besten klar. Schnell gingen sie in Führung und bauten ihren Vorsprung bis zur Pause auf 4:0 aus.
Viele Schlachtenbummler aus den Reihen der Feuerwehr erfreuten sich an dem Spiel und ließen sich nicht von dem erneuten Regenschauer abschrecken. Lautstark wurden beide Mannschaften angefeuert.

Die Trikot-Farben der Alfelder erinnern an die Farben der brasilianischen Mannschaft. So kam schnell der Gedanke auf, es der deutschen Mannschaft gleich zu machen und den Gegner mit 7:1 besiegen zu wollen. Am Ende kam es noch dicker. Ein klarer 8:1 sicherte den Sieg über das Alfelder Team.

Nach dem Spiel ging es zurück zum Feuerwehrhaus nach Sarstedt. Essen und Trinken stand bereit, so dass nun das Feiern im Vordergrund stand. Nach dem Essen erfolgte die Pokalübergabe. Zusätzlich hatte jedes Team ein Präsent zum Jubiläum mitgebracht. Die Alfelder erhielten einen Ball mit allen Unterschriften. Von den Alfeldern gab es ein Trikot mit der Nummer 30 und ebenfalls alle Unterschriften. Die Spieler, die von der ersten Sekunde an dabei waren, wurden extra geehrt. Die Sarstedter Roland und Lothar Gerecke, sowie Ralf Niederstrass erhielten hierfür eine Medaille.

Die Verantwortlichen sind sich einig. Eine so gelungene Veranstaltung muss fortgesetzt werden. So wurde bereits der nächste Spieltermin für den 17.06.2017 in Alfeld festgelegt und verkündet. Hierfür wollen die Alfelder fleißig trainieren, damit der Pokal mal wieder nach Alfeld kommt.