Viele Besucher kamen zum Blaulichttag nach Sarstedt. Helfer vom Aufbau der Flüchtlingsunterkunft folgten der Einladung der Johanniter. Tolles Wetter belohnt die Arbeit des Organisationsteams.

Feuerwehr, THW, DRK, DLRG, Polizei, Johanniter und die Volksbank präsentierten sich gemeinsam auf dem Parklatz am Innerstebad. Ob jung, ob alt. Viele Besucher folgten der Einladung der Hilfsorganisationen und kamen zum frisch eingeweihten Bürgermeister-Meckeler-Platz. Die Veranstaltung wurde um 11 Uhr offiziell Bürgermeisterin Heike Brennecke eröffnet. Hierzu kamen aus dem Landkreis zahlreiche Mitglieder der Kreisfeuerwehr, die beim Aufbau des Flüchtlingcamp erheblichen Arbeitseinsatz gezeigt haben. Helfried Basse als oberster Dienstherr aller Blaulichtorganisationen des Landkreises war ebenfalls zur Eröffnung gekommen. Heike Brennecke dankte besonders den Hauptorganisatoren Thomas Radtke und Andreas Blaut, die viel Herzblut in dieses Event gesteckt haben.

Dann ging es los. Es wartete ein riesiges Angebot an Spielen. Jedes kind war mindestens eine Stunde damit beschäftigt, alle Stationen zu durchlaufen. Dies war auch notwendig, um bei dem großen Gewinnspiel teilnehmen zu können. Nur wer alle Stationen erfolgreich durchlaufen hat, konnte gewinnen. Weit über 100 Preise wurden in zwei Verlosungen ausgeschüttet. Es gab Erlebnispreise, wie die Fahrt mit der Drehleiter, Bootsfahrten mit der DLRG, Besuche bei der Polizei und beim THW und viele Geldpreise in Form von Gutscheinen. So hat allein die GHG fünfzig 5 Euro-Gutscheine gespendet. Es gab Karten für Schwimmbadbesuche und Gutscheine für ein Frühstück im Restaurant vom Schwimmbad.

Für jedes Alter gab es ein interessantes Angebot an Informationen. Es konnte die Fahrzeugtechnik bestaunt werden, oder sich einfach informieren, was zur Arbeit der Hilfsorganisationen gehört. Vielleicht hat sich der eine oder andere Besucher inspieriren lassen, demnächst ebenfalls für eine der Organisationen tätig zu werden.

Perfektes Wetter sorgte dafür, dass die Besucher und die Ausrichter viel Spaß bei der Veranstaltung hatten. Um 17 Uhr wurde abgebaut und es ging zum zweiten Teil des Events. An dem Radfahrer-Verweilplatz an der Innerste hatte das THW eine Bühne aufgebaut, die komplett im Wasser stand. Es spielten die Bands Franky, AndaCava, Travelingband und die Maltfield Millers. Nun konnten aus die Ausrichter den Tag voll genießen. Alle waren sich einig – Der Gedanke einer gemeinsamen Veranstaltung ist voll aufgegangen. Eine Wiederholung wird es sicherlich geben.