Nachdem sich bereits am letzten Wochenende ein Baumstamm an der Schliekumer Leinebrücke festgesetzt hatte, lag am Freitag wieder ein Baumstamm quer vor den Ständern der Leinebrücke. Um zu verhindern, dass sich weiteres Treibgut dran verfängt, musste der Baumstamm entfernt werden. Dies rief die Ortsfeuerwehr Schliekum auf den Plan. Die Einsatzkräfte warfen in geübter Manier Leinen über den Baumstamm und zurrten sie fest. Gemeinsam gelang es, den Baumstamm von den Ständern wegzuziehen, sodass er seinen Weg flussabwärts fortsetzen konnte.

Nur einen Tag später dann dasselbe Bild. Erneut hatte sich ein Baumstamm auf dem Weg flussabwärts quergelegt und hing an den Ständern der Leinebrücke fest. Wieder rückten die Schliekumer Brandschützer an und “befreiten” den Baumstamm.