Der Oktober verabschiedet sich wie er gekommen ist. Nachdem Anfang Oktober das Sturmtief „Xavier“ in Sarstedt für viele Sturmschäden gesorgt hat, ist Ende Oktober das Sturmtief Herwart über Sarstedt gezogen.

Der erste Einsatz lief um 05:18 auf. Auf der Vossstr. flog Isolierung eines Daches herum. Dieses wurde von der Straße aufgesammelt und die Isolierung auf dem Dach gesichert.

Weiter ging es um 07:23 in die Glückaufstr., hier ist ein Baum auf eine Garage gefallen. Mittels Kettensäge und Drehleiter wurde dieser Baum entfernt.

Die nächste Meldung ging um 07:45 Uhr ein. Da die Einsatzkräfte noch in der Glückaufstr. gebunden waren ergriff der Einsatzleiter mit dem ELW die Bügelsäge und entfernte diesen Baum kurzerhand alleine.

Weiter ging es um 08:05 für die Drehleiter in die Nußbaumstr. Auch hier musste ein Baum gesichert werden.

Um 08:50 erreichte uns ein Hilferuf aus der Ostertorstr. Auch hier war ein Baum auf eine Garage gefallen. Hier musste die Feuerwehr nicht tätig werden, da ein örtlich ansässiges Garten Unternehmen diesen Baum entfernen wird.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es um 11:01 Uhr in die Wenderter Str., hier hatte sich eine Tanne entwurzelt und lehnte an einem Gebäude. Da die Drehleiter im Hinterhof nicht in Stellung gebracht werden konnte, wurde die Tanne mittels Kettensäge gefällt.

Gerade wieder eingerückt, Geräte gereinigt und verstaut, meldeten sich die Alarmempfänger erneut. Diesmal auf dem Melder der Text „Türöffnung“, unverzüglich rückte das Tanklöschfahrzeug aus. Vor Ort wurde eine Hilflose Person in der Wohnung vermutet. Mittels Türöffnungswerkzeug wurde die Tür geöffnet, es befand sich keine Person in der Wohnung.

Auf Rückfahrt des Tanklöschfahrzeuges erhielten wir den nächsten Auftrag. In der Peulen musste ebenfalls ein Baum gesichert werden.

Zum letzten Einsatz des Tages mussten die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Sarstedt zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B6 in Fahrtrichtung Hannover. Durch den erst Eintreffenden Rettungswagen kam sofort die Rückmeldung das keine Person eingeklemmt ist und somit kein Einsatz für die Feuerwehr von nöten ist.

 

Nach 9 Einsätzen und einer Menge Holz verabschieden wir uns vom Sturmtief „Herwart“ und wünschen allen Bürgern und Bürgerinnen einen guten Wochenstart.