Am vergangenen Samstag tagte die Jugendfeuerwehr Hotteln im Dorfgemeinschaftshaus zu ihrer Jahreshauptversammlung. Jugenfeuerwehrwart Daniel Elpel eröffnete die Versammlung pünktlich und begrüßte neben den 12 Kameradinnen und Kameraden auch die anwesenden Gäste und Eltern. Unter den Gästen befanden sich Bürgermeisterin Heike Brennecke und Ortsbürgermeister Dirk Warnecke sowie stellv. Stadt- und Ortsbrandmeister Jens Klug und stellv. Stadt-Jugendfeuerwehrwart Christian Lühmann.

Zunächst standen die Jugendfeuerwehrmitglieder an erster Stelle. Gruppenführer Benno Beckmann berichteten von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Unter anderen von den erfolgreichen Wettbewerben, begonnen mit dem Stadtpokal in Heisede mit Platz 7 und 9. Weiter mit dem Abschnittswettkampf in Groß Förste, wo wir Platz 7 und 18 belegen konnten und zum Schluss der Saison den Kreiswettbewerb mit Zeltlager in Freden, wo wir bei den Lagerspielen Platz 1 und beim Wettbewerb Platz 5 verbuchen konnten.
Weiter ging es mit den Berichten der Schriftwartin Ronja Elpel und der Kassenwartin Emily Holten.

Nun folgten die Neuwahlen. Benno Beckmann und Mario Klöpper wurden in ihren Ämtern als Gruppenführer und Stellvertreter bestätigt. Als neue Schriftwartin wurde Cora Klug gewählt und die Kasse übernimmt von nun an Olivia Holten.

Besonderes Lob aller Gäste galt der guten Nachwuchsarbeit in Hotteln, wie auch im Stadtgebiet. Das macht sich auch besonders bemerkbar bei den überregionalen Wettbewerben, bei denen die Stadtjugendfeuerwehren Sarstedts immer gut qualifizierten.

Christian Lühmann berichtete über die kommenden Termine auf welche sich die Jugendfeuerwehr schon freuen kann. Zum einen findet am 10.03. das Schwimmen der Jugendfeuerwehren im Schwimmbad Sarstedt statt. Am 04.05. beginnt dann die Wettbewerbs-Saison mit dem Stadtpokal in Schliekum. Nach dem Abschnittswettkämpfen in Borsum am 12.05. geht es weiter zum Kreiswettbewerb am 26.05. in Sarstedt. Ein Stadtzeltlager ist auch wieder geplant. Dieses Jahr geht es nicht nach Otterndorf sondern vom 10.08. – 13.08. zum Eisenberg, dem höchsten Berg des Knüllgebirges in Hessen.

Brennecke betonte auch die Wichtigkeit dieser Jugendarbeit und lobte ebenso die tolle junge Besetzung der nachrückenden Ausbilder wie Alexander Holten und Freddi Aue. Beide sind ja noch gar nicht so lange der Kinderfeuerwehr entsprungen.

Zu guter letzt berichtete Daniel Elpel über die Statistik. 3 Jugendfeuerwehrmitglieder sind in die Einsatzabteilung gewechselt, dazu haben noch 3 Mitglieder die Truppmannausbildung bestanden. Die Beste Dienstbeteiligung hatte zum zweiten mal Cora Klug.

Elpel bedankte sich auch bei den Spendern, die die Jugendfeuerwehr unterstützen. Einen großen Dank gab es für Marc Wolter von der Firma Teccom, der neben den finanziellen Spenden die neuen T-Shirts gespendet hat und an Christiane Gödecke, die die Jugendfeuerwehr ebenfalls großzügig finanziell unterstützt.

Zum Abschluss bedankte sich die Jugendfeuerwehr noch beim ausscheidenden stellv. JFW-Wart Sven Kubitzke. Er gibt sein Amt künftig weiter an Alexander Holten.

Auf dem Gruppenfoto glänzten auch die neuen T-Shirts mit den neuen Besitzern um die Wette. Damit steht dem einheitlichen Auftritt bei den Wettbewerben und Aktivitäten im Jahr 2019 nichts mehr im Weg.