Am 22.11.2019 traf sich die Kinderfeuerwehr zu einem ganz besonderen Dienst. Schon lange hatten sich die Kinder gewünscht der Polizeistation in Sarstedt einen Besuch abzustatten und nun, war es endlich so weit.

Um 15: 45 Uhr brach die Kinderfeuerwehr mit den Betreuern und Ortsbrandmeister Sebastian Will zur Polizei nach Sarstedt auf. An der Wache angekommen, wurden die Kinder und Betreuer auch direkt in Empfang durch Herrn Franzke genommen.

Zu Beginn der Führung versammelte sich die Kinderfeuerwehr in einem großen Raum, wo die Kinder und Erwachsenen einen Einblick in die tägliche Arbeit eines Polizisten, einen Überblick über die Gerätschaften der Polizei und Tiere erhielten, mit denen die Polizei arbeitet. Die Kinder stellten eine Menge Fragen und so entstand eine lebendige Diskussion, die bisweilen auch den Zeitplan durcheinanderbrachte.

Danach wurden die Kinder noch durch die Wache geführt. Herr Franzke zeigte den Kindern sein Büro, den Raum, in dem Fotos, Fingerabdrücke und andere wichtige Informationen aufgenommen werden und als Highlight natürlich auch die Gefängniszellen. In den Katakomben der Polizeistation durften die Kinder auch in die Schutzausrüstung der Hundertschaften schlüpfen und sich, in „voller“ Montur, stolz ihren Betreuern präsentieren.

Zum Abschluss des ereignisreichen Ausflugs erhielten die Kinder noch ein kleines Heft mit nützlichen Informationen zur Sicherheit im Straßenverkehr und vielen weiteren Themen rund um die Polizei und ihre tägliche Arbeit.

Dafür, für die großartige Führung und das extra an Zeit, dass sie sich für uns genommen haben, möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich, bei unseren Kollegen von der Polizei, bedanken.