Auch für die Kinderfeuerwehren ist in Pandemiezeiten an einen normalen Dienstbetrieb nicht zu denken. Doch anders als bei der Einsatzabteilung oder der Jugendfeuerwehr ist eine Umstellung auf theorielastige Onlinedienste mit den Kleinsten nur schwer umzusetzen. Wer schon einmal versucht hat, einer aufgeweckten 6-Jährigen oder einem quirligen 8-Jährigen etwas Kompliziertes genauer zu erklären, weiss warum..

Bei Norbert, unserem Leiter der Kinderfeuerwehr, ist in diesen Zeiten also ein Extra an Kreativität gefragt. 112 % quasi. Und so erhielten die Feuerfüchse Anfang März den Auftrag, sich einmal in die Lage der “Großen” hineinzuversetzen und der Welt zu zeigen, wie ihre eigenen Einsatzstellen aussehen.

Schon bald erreichten uns die unterschiedlichsten Einsatzberichte: Vom Zimmerbrand über den Verkehrsunfall bis zum Flugzeugunglück – den Feuerfüchsen war kein Szenario zu schwierig. Mit Kreativität, Liebe zum Detail und natürlich dem Einsatz aller verfügbaren Einsatzkräfte wurde in sarstedter Kinderzimmern geübt was das Zeug hält. Die beeindruckenden Ergebnisse findet ihr in der Galerie.