– im Überblick:


– Im Detail:

  • Sicherheit im Straßenverkehr: THW übt Sicherungsmaßnahmen


    Die Einsätze des Technischen Hilfswerks sind vielseitig: Ob Hochwasser, Stromausfall oder Vermisstensuche, die Spezialisten des THW können (fast) immer helfen. Wichtig ist aber, dass sie sich nicht in Gefahr bringen.
    Daher widmete der Sarstedter Ortsverband eine Übungseinheit der Sicherheit beim Arbeiten im Straßenverkehr – schließlich kann das THW auch bei schweren Autounfällen eingesetzt werden. Hierbei besteht natürlich permanent die Gefahr, in einen Folgeunfall verwickelt zu werden – aktuelle Ereignisse zeigen immer wieder, dass Helfer am Unfallort von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden.

  • 60 Jahre THW in Sarstedt - Technikshow am 02.06.2012


    Am 02.06.2012 präsentiert sich das Technische Hilfswerk in Sarstedt.

    Anlass ist der 60. Geburtstag des Osrtsverbands Sarstedt.

    Vorgestellt werden alle Einheiten des THW (nicht nur die Sarstedter), außerdem gibt es ein großes Kinderprogramm und Gastronomieangebote.

  • THW-Jugendgruppe hält Traditionen hoch – aber zeitgemäß


    2012 ist ein wichtiges Jahr für alle Helferinnen und Helfer des Sarstedter THWs – für die großen wie für die kleinen! Die THW-Jugend aus Sarstedt nahm das Jubiläumsjahr zum Anlass, den Brückenbau zu trainieren.

    Das THW beim Kellerauspumpen, tausende Helferinnen und Helfer die Sandsäcke befüllen und auslegen und „Wassertaxis“ in blau während der großen und kleinen Flutkatastrophen der letzten Jahre – so kennt man das THW. Das Einsatzgebiet ist aber weitaus größer, jede Gefahr, die der Bevölkerung droht, sollen die Rettungs- und Bergungsspezialisten mildern oder abwehren können.

    Dazu gehören auch die Sicherung und der Wiederaufbau von Wegstrecken, da unsere mobile Gesellschaft doch ohne Bewegungsmöglichkeiten nur eingeschränkt funktionieren kann.
    Hierfür hält das Technische Hilfswerk bundesweit Material vor, zum Beispiel zum Aufbau von Brücken: Vom Fußgängersteg bis hin zu Eisenbahnbrücken kann das THW in kürzester Zeit Verbindungen schaffen.

  • Trotz klirrender Kälte: THW Sarstedt lässt es knallen!


    Die Einsatzmeldung kam am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr: "Explosion mit mehreren Vermissten und Stromausfall." Zum Glück war es nur eine Übung.
    "Gerade hatte ich mir etwas Warmes gekocht…" ein wenig Enttäuschung darüber, in die Kälte zu müssen schwingt in Kay Dobbersteins Stimme mit. Aber genauso wie für seine 17 Kameraden war das nicht Grund genug für ihn, den Funkalarmempfänger zu ignorieren - auch wenn es sich "nur" um eine Übung handelte, schließlich ist jedem der Ehrenamtlichen bewusst, dass sie sich auch bei echten Einsätzen weder Uhrzeit noch Wetterlage aussuchen können.

  • Neues Fahrzeug für die Fachgruppe Elektroversorgung


    Weihnachten findet in diesem Jahr eher statt - zumindest für die freiwilligen Helferinnen und Helfer des THW Sarstedt. Pünktlich zur Jahresabschlussfeier am vergangenen Freitag erhielten sie eine gute Nachricht (die allerdings anfänglich nicht so klang): "Wir müssen heute leider von einem langjährigen Kameraden Abschied nehmen..." leitete der Ortsbeauftragte für Sarstedt Rolf Schablow ein "...aber morgen wird dafür ein neuer Mitstreiter in unseren Reihen eintreffen." Bei diesen Worten hielt er ein Foto des neuen Fahrzeugs für den Ortsverband in der Hand - mit einem Schlag schlug Betroffenheit in Jubel um - hatten die Ehrenamtlichen doch schon seit Jahren auf einen neuen LKW für die Fachgruppe Elektroversorgung gewartet.

  • Auf Schillers Spuren - THW birgt Glocke


    Rössing. "Heute muss die Glocke werden! Frisch, Gesellen, seid zur Hand!" heißt es in Schillers Gedicht. Für die Helferinnen und Helfer des Sarstedter THW ging es allerdings nicht wie in der literarischen Vorlage darum, eine Glocke zu gießen. Ihre Aufgabe war es, am Samstag die defekte Glocke der Rössinger St. Peter und Paul-Kirche aus dem Kirchenturm zu bergen.

  • THW rüstet sich für den Winter


    Sarstedt/Hildesheim. Die Winter der vergangenen Jahre führten vielerorts zu schweren Schäden durch Schneedruck. Stürzen Bäume um, sind häufig Straßen blockiert oder Gebäude beschädigt. In beiden Fällen müssen die Bäume dann möglichst schnell entfernt werden.

    In diesen Fällen stellt das Technische Hilfswerk Werkzeug und Maschinen, vor Allem aber perfekt ausgebildete Einsatzkräfte zur Verfügung. Damit das so bleibt, fand am vergangenen Samstag eine Motorkettensägenausbildung für mehrere Ortsverbände statt.

  • Bobby Blue ist in Bangkok/Thailand


    Der wohl kleinste Helfer aus Sarstedt hat sein erstes Etappenziel erreicht.

    Nach 20228 km befindet er sich jetzt in Bangkok in Thailand.

    Wer mehr darüber erfahren will, wer Bobby Blue ist und was er noch vor hat, der findet alle Infos auf unserer Homepage.

  • Rot und Blau - gemeinsame Ausbildung in Sarstedt


    Sarstedt. Wenn Spezialisten für Rettung und Bergung verschiedener Hilfsorganisationen zusammentreffen, kann das nur bedeuten, dass entweder ein schweres Unglück passiert ist oder dass sich auf ein solches vorbereitet wird.
    Am vergangenen Samstag besuchten die Freiwilligen Feuerwehren aus Laatzen und Ingeln-Oesselse das Technische Hilfswerk in Sarstedt, um im Rahmen der "Truppmann 2 Ausbildung" im Einsatz in und an eingestürzten Gebäuden geschult zu werden.


  • THW trainiert Brückenbau


    Sarstedt/Algermissen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Technischen Hilfswerkes ist es, Infrastrukturen zu erhalten oder wieder aufzubauen. In unserer mobilen Welt ist es unabdingbar, dass Wege und Straßen durchgängig zur Verfügung stehen. Dass sie elektrischen Strom am fließen halten können, haben die Sarstedter Spezialisten vom THW schon des Öfteren bewiesen. Am vergangenen Samstag sollte ein imaginärer Fußgängerstrom gesichert werden.