199809091.rtf


Zweimal Totalschaden
Zusammenstoß am Nullpunkt

Sarstedt, 10.09.1998 (r). Zweimal Totalschaden am Nullpunkt: Die Sarstedter Polizei
beziffert die Summe auf rund 17 000 Mark. Beide Fahrer kamen nach Angaben der Beamten mit
leichten Verletzungen davon.

Ein 21jähriger Sarstedter bog gerade Von der Bundesstraße 6 in die Breslauer Straße
ein, als er mitten auf der Kreuzung mit dem Fahrzeug eines Hemmingers zusammenstieß: Der
37jährige hatte auf dem Weg nach Heisede offenbar das Rotlicht der Ampel für seine
Fahrtrichtung übersehen. So schilderte ein Sprecher der Polizei den Unfallhergang – der
Verursacher habe seinen Fehler eingeräumt. Der hatte Folgen: Beide Autos waren so stark
beschädigt, daß ein Abschleppunternehmen sie abholen mußte. Acht Mitglieder der
Freiwilligen Feuerwehr streuten Öl und Treibstoff, die an der Unfallstelle ausgelaufen
waren, mit Bindemittel ab. Zwei Säcke waren nötig, der Einsatz dauerte rund eine Stunde.