<

Vier Verletzte bei Zusammenstoß auf der Breslauer Straße
Angeblich hatten beide Fahrer „Grün“ / 46jährige
aus Giesen im Krankenhaus / Feuerwehr muß Öl abstreuen

199809182.jpg (10744 Byte)

Sarstedt (r). Schwerer Unfall auf der Breslauer Straße: Eine 46jährige Giesenerin
erlitt erhebliche Verletzungen, drei weitere Personen kamen mit leichten Blessuren davon.

Das Sarstedter Polizeikommissariat schätzt den Schaden an den beiden beteiligten
Fahrzeugen auf rund 19 000 Mark. Der Zusammenstoß geschah, als ein 57jähriger Giesener
gestern gegen 12.50 Uhr von der Breslauer Straße nach links in die Görlitzer Straße
einbiegen wollte. Er prallte mit seinem Auto gegen den Wagen eines 26jährigen
Sarstedters, der auf der Breslauer Straße von Heisede aus stadteinwärts fuhr.

199809181.jpg (30141 Byte)

Beide Fahrer sahen „Grün“

Beide Fahrer gaben gegenüber den Polizisten an, die Ampel habe für sie
„Grün“ gezeigt. Sie kamen mit leichten Verletzungen davon, ebenso ein
achtjähriger Junge im Wagen des Gieseners. Dessen Beifahrerin mußte jedoch schwer
verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

An der Unfallstelle liefen Treibstoff und Öl aus. 15 Mitglieder der Freiwilligen
Feuerwehr waren unter der Leitung von Oberlöschmeister Karl-Wilhelm Schwenke eine Stunde
lang im Einsatz: Sie mußten fünf Säcke Bindemittel streuen, um eine Verunreinigung von
Wasser und Boden zu verhindern.